Gebundener Ganztag – Was ist das überhaupt?

- Schüler lernen und leben jeden Tag (Montag – Donnerstag) bis 15.30 Uhr in der Schule
- Um 13.00 Uhr gemeinsames Mittagessen in der Mensa, anschließend Spielepause im Freien bis 14.00 Uhr
- Der Unterricht basiert auf dem amtlichen, bayerischen Lehrplan (wie alle Klassen)
- Rhythmisierung der Lernphasen (Kunst/ Musik/ Sport/ WtG)
- Wochenplan/ Freiarbeit auch am Vormittag!
- Kostenloses Sportangebot in den Tagesablauf integriert ( JuJutsu, SV Gendorf, Fußball, Cajonbau, Sportkarusell, Dance-Aerobic…)
- Option für AGs in den Mittagspausen (Gitarre, Chor, …) oder auch nach 15.30 Uhr ohne Busprobleme (z.B. Schlagzeug)

Gebundener Ganztag – Was ist nun anders?

- Keine schriftlichen Hausaufgaben, die daheim erledigt werden müssen!
- Entzerrung Familie – Schule
- Schule nimmt nicht mehr die zentrale Rolle des Familienalltags ein
- enger Kontakt zwischen Lehrern und Eltern
- Sie haben wieder mehr Zeit, ihr Kind lieb zu haben!!!
- JEDOCH: daheim lernen!
- Fördermöglichkeiten durch zusätzliche Lehrerstunden
- Erledigung eines Wochenplans in der Unterrichtszeit (Wochenplanstunde/Freiarbeitsstunde) unter Aufsicht und Hilfe mindestens einer Lehrkraft (meist der Klassenleiter)
- „Hausibefreiung“ durch Klassenlehrer und Tandemlehrer möglich >> Abstimmung der Hausaufgaben auf das individuelle Leistungsniveau

Gebunde Ganztagesklasse – Wie sieht der Unterricht aus?

- Vermehrte Differenzierung (zusätzlicher Lehrer in der Klasse) > mind. 5 Dif.std. /Woche
- Aufteilen nach Verstehen
- Kleine Lerngruppen bzw. 2 Lehrer in der Klasse
- In den Vorviertelstunden: Spiele im Klassenzimmer, Essensbestellung, Organisation

Gebundener Ganztag – Das wird gemacht…

- Kostenlose bzw. äußerst günstige Angebote für die GTK-Schüler
- Bücherei
- Ausstellungen
- "Schneewutzeltag"
- Schlittschuhlaufen
- Aktionstag am Schuljahresende
- Schlitten fahren
- Kochprojekt
- Kalligraphiewerkstatt
- Projekttage
- Lokschuppen
- Bei viel Hitze / Schnee:
vermehrt Möglichkeit nach draußen
zu gehen und zu spielen
- Mittagessen wird vom Werk Gendorf geliefert, Getränke stehen in der Mensa bereit
- Kinder gewöhnen sich an Verantwortung (Tischdienst, Klassendienst) und Rücksichtnahme
- Anfangs natürlich sehr anstrengend, jedoch schnelle Gewöhnung durch die Kinder
- Möglichkeit, auf das Bedürfnis der Kinder einzugehen > individuelle Förderung
- Notenbild am Anfang nicht im Vordergrund
> viel eher wieder Spaß und Freude an und
in der Schule vermitteln
> Erfolgserlebnisse erleben
> das Kind aufbauen >> Selbstbewusstsein
- nach Ganztages-6 Übertritt in M7 möglich